Raucherentwöhnung mit der E-Zigarette: Welche Erfahrungen bisher bekannt sind!

Strom statt Feuer, Liquid statt Tabak: E-Zigaretten sind im wahrsten Sinn des Wortes in aller Munde. Doch was macht sie so attraktiv? Wenn du mit dem Rauchen aufhören willst und dir noch nicht sicher bist, was für dich das Richtige ist, dann lies diesen Artikel.

E-Zigaretten sind schadstoffärmer

Dadurch, dass keine Verbrennungsreaktion stattfindet, sind im Dampf bis zu 95 % weniger Schadstoffe nachweisbar. Das macht den Konsum zwar noch nicht gesund, aber vergleichsweise harmlos. Viele Dampfer berichten von einer verbesserten Lungenfunktion, mehr Ausdauer und erhöhtem allgemeinen Wohlbefinden.

Tschüss, ekelhafter Rauchgestank!

Gemütlich auf der Couch rauchen? Lieber nicht. Der Gestank nach kaltem Rauch ist noch Jahre später vorhanden. Mit der E-Zigarette umgehst du dieses Problem elegant – und sorgst nebenbei noch für einen angenehmen Geruch!

Keine Entzugserscheinungen!

Viele Menschen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, haben Angst vor Entzugserscheinungen. Mit der E-Zigarette entwöhnst du deinen Körper zuerst von allen anderen Schadstoffen. Dann reduzierst du das Nikotin schrittweise, bis du bei 0 mg angelangt bist. So verhinderst du den gefürchteten, kalten Entzug.

Mit dem Rauchen aufhören geht auch einfacher: Wähle deine Nikotinstärke!

Auch wenn die Nikotinmenge im Liquid hoch klingt: Sie ist nicht direkt vergleichbar mit einer normalen Zigarette. Gerade wenn du mit dem Rauchen aufhören willst, ist eine hohe Stärke am Anfang sinnvoll, um die Lust auf eine echte Zigarette zu vermindern. Wenn du genau auf deinen Körper achtest, findest du deine optimale Nikotinmenge rasch heraus.

Du behältst deine gewohnten Rituale

Der große Vorteil gegenüber dem Nikotinpflaster! Egal ob die morgendliche Zigarette zum Kaffee oder nach Feierabend zum Bier: Mit der E-Zigarette musst du darauf nicht verzichten. Zusätzlich regeneriert sich der Geschmacks- und Geruchssinn nach ein paar Wochen. So kannst du deine Rituale noch viel mehr genießen!

Unzählige Geschmacksrichtungen

Fruchtsalat oder Cookies? Döner oder Tabak? Bei den Liquids hast du die Qual der Wahl. Das richtige Liquid zu finden, ist eine echte Herausforderung. Aber: Jeder Gaumen wird bedient. Koste dich einfach durch, bis du deinen Favoriten gefunden hast.

Günstigere laufende Kosten

Wer dampft, spart bares Geld. Obwohl die Anschaffungskosten einer E-Zigarette anfangs etwas höher sind, lohnt es sich dennoch, mit dem Rauchen aufzuhören und umzusteigen. Denn Liquid und Verbrauchsmaterialien sind unterm Strich um einiges günstiger als die tägliche Packung Zigaretten.

Keine gelben Finger und Zähne mehr

Trotz Nikotin bleiben diese lästigen Nebenwirkungen beim Konsum der E-Zigarette aus. Nach einiger Zeit gehen bereits bestehende Verfärbungen zurück. Das Zahnfleisch wird kräftiger und der Atem besser.

Die Rückfallquote ist geringer

Die E-Zigarette ist ein vollwertiger Ersatz. Anders als beim Nikotinpflaster nimmst du weiterhin deine Dosis auf die gewohnte Weise zu dir. Allerdings ohne die schädlichen Zusatzstoffe. Und solltest du dennoch Lust auf eine Zigarette haben, wählst du einfach ein Liquid mit einer höheren Stärke.

Rauchen aufhören – weniger Einschränkungen

Zunehmende Verbote machen den Rauchern das Leben schwer. Auch wenn die E-Zigarette der normalen Zigarette gleichgesetzt ist, fühlen sich viele Menschen dadurch kaum belästigt. Dennoch solltest du dich immer an Rauchverbote halten und im Zweifelsfall nachfragen.

Das Rauchen aufhören mit der E-Zigarette: Fazit

Zusammenfassend ist die E-Zigarette eine echte Alternative zum klassischen Rauchen. Weniger Schadstoffe, besserer Geschmack und kein Gestank fördern die Motivation für den Umstieg. Wenn du mit dem Rauchen aufhören möchtest, solltest du der E-Zigarette eine Chance geben.

This post is also available in: English (Englisch)

Oliver Sankt - Autor