rauchen aufhören und zähne hygiene

Regeneration des Zahnfleisches nach einem Rauchstopp

Als Raucher umgibt Deine Zähne ein graues oder sogar dunkles Zahnfleisch. Dein Gaumen sieht aus wie viele aneinandergereihte Ziegelsteine. Die Ausgänge Deiner Speicheldrüsen schwellen an und treten als rote Punkte am Gaumen hervor.

Das in den Zigaretten enthaltene Nikotin ist der Grund für diese Veränderungen. Es verengt die Gefäße im Zahnfleisch. Das Zahnfleisch wird nicht mehr so gut durchblutet. Es verändert seine Farbe und weist eine deutlich verlängerte Wundheilung auf. Die Zellen können sich schlechter erholen und reparieren.

Dein Risiko an Parodontose zu erkranken ist für Dich als Raucher 3-fach erhöht.

Du hast Parodontose und rauchst?

Für die eigene Gesundheit ist Rauchen bei bestehender Parodontose besonders gefährlich. Es hat vor allem negative Auswirkungen auf Dein Herz-Kreislauf-System. Das entzündete Zahnbett bildet Zahntaschen. In diesen Taschen können sich Keime einnisten, die die Zähne lockern. Ein Zahnverlust ist dann kaum noch aufzuhalten. Parodontose macht auch nicht vor gesunden Zähnen Halt. Parodontose kann zu großen, irreparablen Schäden führen, deren Auswirkungen Du Dein Leben lang unangenehm spüren wirst.

Der Zigarettenqualm enthält Chemikalien, die Zahnfleischbluten verhindern. Eine beginnende Erkrankung wird oft zu spät erkannt. Die Prognose für eine Behandlung ist sehr schlecht.

Regeneration of Gum

Starken Raucher wird von einem chirurgischen Eingriff abgeraten, da ihre Wundheilung deutlich schlechter ist. Das Gewebe ist einfach zu schwach. Die Behandlungsprognose ist für Raucher daher ungünstig. Oft kann die Erkrankung nur noch aufgehalten werden. Bereits eingetretene Schäden sind kaum mehr zu reparieren.

Deine Zähne kannst Du nur mit einem sofortigem Rauchstopp retten.

Erste Vorteile eines Rauchstopps schon nach 2 Wochen

Verzichtest Du auf das Rauchen, dann hat sich nach 2 bereits Deine Blutzirkulation regeneriert. Sie gleicht der eines Nichtrauchers. Dein Körper repariert Schäden am Zahnfleisch. Deine Zähne werden wieder von festem Zahnfleisch umgeben. Die Speicheldrüsen bilden sich zurück. Das Risiko einer Neuerkrankung reduziert sich deutlich. Die Spuren des Rauchens verblassen langsam.

Vollständige Rehabilitation nach 1 Jahr

Nach circa einem Jahr kannst Du davon ausgehen, dass bei Dir die Gefahr von Zahnfleischschäden so hoch ist, wie bei einem Nichtraucher. Wenn bisher keine Schäden vorlagen, dann hast Du jetzt kein erhöhtes Erkrankungsrisiko mehr.

Parodontosebehandlung nur nach Rauchstopp

Eine Parodontosetherapie kann bereits nach wenigen Wochen risikoärmer durchgeführt werden, da die Wundheilung durch den Rauchstopp deutlich verbessert wird.

Hörst Du auf mit dem Rauchen, dann kann eine Parodontose früher erkannt und behandelt werden. Gesundes Zahnfleisch und feste Zähne sind die beste Belohnung für den Verzicht auf Nikotin.

 

Jetzt mit dem Rauchen aufhören

Lerne hier 10 Tipps um mit dem Rauchen definitiv aufzuhören

Weitere interessante Artikel lesen:

Problem Solution
Rauchen aufhören
Oliver Sankt - Autor
Warum rauchen Menschen?

Rauchen ist eine der genialsten Fallen, die man sich nur vorstellen kann. Was ist der Grund warum sich Millionen von Menschen jeden Tag aufs Neue

Read More »
Oliver Sankt - Autor