raucherentwöhnung homöopathie

Homöopathie zur Raucherentwöhnung – wie funktioniert die natürliche Heilmethode?

Tabak in jeglicher Form ist gefährlich für Deine Gesundheit. Rauchen von Tabak schadet nicht nur Deiner Lunge, sondern auch Dein Herz. In Zigaretten enthaltene krebserzeugende Substanzen wie Aceton, Teer, Nikotin oder Kohlenmonoxid können das gesamte Nervensystem beeinträchtigen. Darüber hinaus kann das gewohnheitsmäßige Rauchen zu Komplikationen führen und schwere Erkrankungen hervorrufen.

Wenn Du das Rauchen endgültig aufgeben möchtest, ist die Homöopathie eine gute Option.

Denk daran, Deinen Hausarzt zu konsultieren, bevor Du homöopathische Medikamente einnimmst.

Gründe, warum Du den homöopathischen Weg gehen solltest

Natürliche Heilung

Es wird angenommen, dass die Homöopathie sicher und zuverlässig bei der Behandlung von Nikotin- und Tabakentzug ist. Es kann das Verlangen nach Nikotin reduzieren und Dir helfen, das Rauchen aufzugeben. Allerdings solltest Du immer einen Homöopathie-Experten konsultieren, da er / sie auf der Grundlage Deiner individuellen Entzugssymptome Arzneimittel verschreiben kann.

Mildert Entzugserscheinungen

Körperliche und psychologische Faktoren, die das Verlangen nach Tabak auslösen, können von Person zu Person variieren. Es gibt mehrere Reize, die das Verlangen nach Tabak bei Menschen auslösen können. Es kann Zeit, Ort oder sogar Lebensmittel sein, die den Drang verspüren, eine Zigarette zu rauchen. Einige Anzeichen für einen Nikotin-Entzug sind Stimmungsschwankungen, Depressionen, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Nervosität und andere.

Die Homöopathie kann Dir helfen, diesen Entzugssymptomen entgegenzuwirken und Dir helfen, ein rauchfreies Leben zu führen.

Hasumittel gegen rauchen

Homöopathische Mittel können Dir helfen, das Rauchen aufzugeben

Es gibt verschiedene homöopathische Komplexmittel, die Dir helfen können, den Tabakkonsum komplett aufzugeben. Einige der Mittel sind Plantago, Tabacum, Ignatia, Caladium Seguinum, Lobelia, Nux Vomica, Staphysagria und Avena Sativa.

  • Plantago erzeugt eine Abneigung gegen Tabak. Normalerweise wird es Personen verschrieben, die sich über Depressionen, Schlaflosigkeit, Augenschmerzen und Stimmungsschwankungen beklagen.
  • Tabacum hilft dabei, die vom Tabak abgegebenen Toxine zu beseitigen. Es hat einen signifikanten Effekt auf das Verlangen nach Tabak.
  • Ignatia wird bei Angstzuständen verschrieben, die mit dem Verlangen nach Tabak zusammenhängen.
  • Caladium Sequinum hilft Menschen, die Schwierigkeiten beim Stuhlgang haben, ohne vorher eine Zigarette zu rauchen. Es kann auch für Personen mit Symptomen von Asthma, Nervosität, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Impotenz, Depression und Lärmempfindlichkeit verschrieben werden.
  • Praktizierende homöopathische Ärzte verschreiben Lobelia, wenn die Person Asthma, Emphysem, einen schwachen Magen, Verdauungsstörungen, Erbrechen, starke Übelkeit, Schwindel und kalte Schweißausbrüche hat.
  • Nux Vomica wird verschrieben, wenn der Betroffene unter Depressionen, Stress, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und Angst leidet, wenn es darum geht, mit dem Rauchen aufzuhören.
  • Staphysagria wird im Allgemeinen als Ersatzmittel für Tabak verwendet.

homöpathie rauch entwöhnung

Wie funktioniert Homöopathie?

Homöopathie wird auch als natürliche Heilkunde bezeichnet und ist eine alternativmedizinische Ideologie. Mit anderen Worten, etwas, das Symptome bei einem gesunden Menschen hervorruft, kann – in sehr geringer Dosis – eine Krankheit mit ähnlichen Symptomen behandeln. Dies soll die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers stärken.

Beispiel: Von roten Zwiebeln tränen unsere Augen. Deshalb wird es in homöopathischen Mitteln gegen Allergien eingesetzt. Behandlungen für andere Krankheiten werden aus Giftefeu, weißem Arsen, zerquetschten ganzen Bienen und einem Kraut namens Arnika hergestellt.

Homöopathische Ärzte(Homöopathen) schwächen diese Inhaltsstoffe durch Zugabe von Wasser oder Alkohol. Dann wird das Medikament potenziert (durchgemischt). Viele Homöopathen glauben, dass so die heilende Essenz übertragen wird. Homöopathische Medikamente gibt es in Form von Cremes, Gel, Tabletten und Tropfen.

Während Deines Termins wird ein Homöopath einige gezielte Fragen zu Deiner geistigen, emotionalen und körperlichen Gesundheit stellen. Er/Sie wird das Mittel verschreiben, das am besten zu allen Deinen Symptomen passt.

Du kannst auch rezeptfreie homöopathische Mittel in Drogerien und Reformhäusern kaufen. Die Dosierung und Qualität dieser Produkte hängt vom Hersteller ab.

Fazit

Die Homöopathie gilt als natürliche Alternative, um mit dem Rauchen aufzuhören. Wende Dich direkt an einen Homöopathen, wenn Du Dich für diese alternative Rauchentwöhnung entscheidest. Es ist nie zu spät mit dem Rauchen aufzuhören. Dein Blutkreislauf reguliert sich, Deine Lungenfunktion steigert sich und Du bist leistungsstärker beim Sport und das Risiko für Herzerkrankungen nimmt rapide ab.

Jetzt mit dem Rauchen aufhören

Lerne hier 10 Tipps um mit dem Rauchen definitiv aufzuhören

Weitere interessante Artikel lesen:

Verstopfte Arterien durch Rauchen
Folgen
Oliver Sankt - Autor
Verstopfte Arterien durch Rauchen

Atherosklerose ist eine lebensbedrohliche Krankheit, bei der sich Cholesterin, Zellabfälle, Kalzium und andere Fettstoffe entlang der Auskleidung der Arterienwände in Ihrem Körper ablagern. Diese klebrigen,

Read More »

This post is also available in: English (Englisch)

Oliver Sankt - Autor